Brot in Herzform, ein Geschenk aus der Küche

Mit Liebe gebacken – das ist so schnell dahin gesagt. Doch wer schon mal selbst Brot gebacken hat, der weiß von dieser Muse, von der Ruhe, die vom vielleicht wichtigsten Lebensmittel weltweit ausgeht. Gutes Brot braucht Zeit – und was wäre schöner zu verschenken?

Dabei ist uns der Anlass gar nicht so wichtig: Valentinstag, Hochzeit oder ein Geburtstag. Es gibt viele Gelegenheiten für diese Überraschung. Und die Umsetzung ist ganz leicht: wir haben einen Brotteig nach dem Gären in eine Kuchenform gesetzt und ganz normal gebacken. Es ist gelungen, das süße Herz ist gut zu sehen und wird sicher der Hingucker beim Abendbrot.

 

 

Brot in Herzform, die Kuchenform macht es möglich.

Das Antons Bauernbrot (500 g Mehlmischung) passt sehr gut in eine mittlere Kuchenform. Gut eingefettet und bei 240 °C gut angebacken, ist nach 50 Minuten (und 190 °C) das Brot bereits fertig gebacken.

 

Das helle Bauernbrot vom Hobbybäcker Versand

Hier haben wir ein helles Bauernbrot gebacken. Man kann durchaus aber auch ein Chia-Dinkel- oder Vollkornbrot dafür nehmen.

 

Tipp für Backanfänger: Brot in Herzform

 

Das Rezept für das Bauernbrot liegt hier im Blog. Wir verwenden dazu eine Mehlbackmischung von Hobbybäcker-Versand. Die große Mehl- und Zubehörauswahl erlaubt ein echtes Backvergnügen.

 

#WerbungdurchMarkennennung #nichtbezahlteWerbung

No comments

leave a comment